Back to top

Wie läuft das in der Praxis ab?

Ablauf

Nachdem Du eine Projekt-Kategorie gewählt hast, geht es wie folgt weiter:

  • Du skizzierst Dein Projekt in einem zu Deinem Projekt passenden Formular und sendest dieses per Knopfdruck an Evidat.
  • Alle Anfragen werden zunächst von Dr. Friedrich Pahlke entgegengenommen
  • Friedrich schaut im ersten Schritt, in welches Fachgebiet die Anfrage fällt und ob ggf. Spezialwissen erforderlich ist (z.B. Erfahrung mit einem bestimmten R-Paket, etc.). Abhängig davon, ob freie Kapazitäten zur Verfügung stehen und welche Erfahrungen vorausgesetzt werden, delegiert Friedrich das Projekt an einen passenden Evidat-Berater oder übernimmt es selbst.
  • Dein Berater reicht dann in wenigen Tagen ein Angebot bei Dir ein.
  • Dieses kannst Du nun entweder akzeptieren, überarbeiten oder verwerfen.
  • Sobald Dein Berater eine positive Antwort von Dir erhalten hat und Du sein Angebot angenommen hast, startet er mit der Bearbeitung.

Nach Annahme des Angebots geht es ggf. wie folgt weiter:

  • Dein Berater bereitet den oder die Datensätze vor, macht die Qualitätskontrolle und fragt ggf. bei Dir nach, falls es Ungereimtheiten geben sollte.
  • Wenn alles passt, startet Dein Berater die Datenanalyse.
  • Dein Berater stellt Dir die Ergebnisse über die Evidat® Online-Projektverwaltung zum Download bereit.
  • Du lädst Dir die Ergebnisse herunter und schaust Dir alles in Ruhe an.
  • Dann telefoniert Dein Berater einmal kurz mit Dir, um zu klären, ob und ggf. wo Du Starthilfe benötigst bzw. wie Du am einfachsten an die Interpretation herangehst (optional).

Ablauf

Sobald alle Fragen geklärt sind, bekommst Du eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer von Evidat über den vereinbarten Betrag. Den Rechnungsbetrag überweist Du dann innerhalb von 14 Tagen auf das Evidat-Konto. Manchmal kommt es vor, dass zwischen einzelnen Arbeitsschritten viel Zeit ins Land geht (z.B. zwischen Bereitstellung der Ergebnisse und darauf aufbauender Beratung per Telefon oder E-Mail). Wenn Dein Berater zwei Wochen nach Bereitstellung der Ergebnisse nichts von Dir hört, schickt er schon mal eine Zwischenrechnung.

Bezüglich der Beratungsform kannst Du zwischen

  • Vorortberatung bei uns*,
  • Beratung per Telefon oder Skype
  • Beratung via E-Mail

wählen.

Sinnvolle Ergänzung der Beratung: Viele Doktoranden lassen den Statistik-Methodenteil Ihrer Arbeit vor der Abgabe nochmal von ihrem Berater überprüfen. Das bewahrt vor unangenehmen Überraschungen, denn es steckt - wie so häufig - auch hier der Teufel im Detail.

Tipp: Die Rechnung, die Du von Evidat zum Projekt-Ende erhältst, bewahrst Du natürlich sorgfältig auf, weil Sie Dein Steuerberater mit Deinem Gehalt steuermindernd verrechnen kann (siehe z.B. Steuerliche Absetzbarkeit der Kosten der Dissertation).

(*) Derzeit haben wir Berater in Lübeck und Umgebung sowie in München. Weitere Orte sind auf Anfrage möglich.